Kompliziertes besser verstehen

evangelische Kulturstiftung Görlitz

Die evangelische Kulturstiftung Görlitz beherbergt in ihren Räumlichkeiten der Nikolaikirche gerettete Kulturgüter aus Kirchen und Friedhöfen, die zusammen mit ganzen Ortschaften Braunkohletagebauen weichen mussten. Darüber hinaus gibt es im ganzem Stadtgebiet von Görlitz weitere derartige Zeugnisse. Besondere Bedeutung hat dabei die Hoffnungskirche Königshufen, die als getreue Kopie der ehemaligen Dorfkirche von Deutsch-Ossig mit dem gesamten original barocken Interieur ausgestaltet ist. Weitere Zeugnisse laden zur Spurensuche ein, die auch die nähere Umgebung von Görlitz mit einschließt.

Kontakt (Büro): Evangelische Kulturstiftung Görlitz, Heilige-Grab-Straße 79, 02826 Görlitz,
Tel.: 03581/315864
Homepage: http://kulturstiftung.kkvsol.net/ 
E-Mail: heiligesgrabgr@web.de

Görlitz 1
Görlitz 2
Görlitz 3
Lolek und Ina fragen:
"Was passiert in einer Batterie? "
Tina und Theo antworten:
"Im Stromkreis übernimmt die Batterie die Aufgabe der Pumpe: Sie setzt die Elektronen, die im Draht, in der Glühwendel des Lämpchens in der Batterie ständig vorhanden sind, in Bewegung. Jede Batterie hat zwei Pole. An einem Pol, dem Minuspol, herrscht ständig Elektronen-Überschuss; er ist daher negativ geladen. Der andere Pol, der Pluspol, ist positiv geladen und möchte gern noch Elektronen ansaugen. Werden die beiden Pole miteinander verbunden, spüren die Elektronen den Druck, die unterschiedlichen Ladungen auszugleichen. Dieser Druck ist die "elektrische Spannung". Sie sorgt dafür, dass die Elektronen vom Minus- zum Pluspol fließen. Wird der Stromkreis unterbrochen, versiegt der Elektronenstrom sofort. "