Du musst genau hinsehen

Verein der Freunde des Bogatyniaer Landes

  1. DER UNPOLITISCHE HEIMATVEREIN   TMZB  STELLT SICH FOLGENDE  ZIELE:

I.                    Entwicklung eines Zugehörigkeits – und Heimatgefühls zur Region Bogatyniaer Land, dabei;

-           Verbreitung historischen Wissens über Bogatynia und Umgebung ,

-           Sammlung von gegenständlichen Zeitzeugen in Verbindung mit Geschichte und Gegenwart,

-           Festigung der Verbindungen zwischen Einwohnern von Bogatynia und der ausländischen grenznahen Bevölkerung ,

-           Erweckung von Interesse am Leben und an der Entwicklung in der Region.

II.                 Einbezug der Bevölkerung von Stadt und Umland über kulturelle und sportliche Betätigung sowie über gemeinsame Freizeitgestaltung.

III.               Zusammenwirken mit gleichgelagerten Organisationen zur Mobilisierung der örtlichen Bevölkerung.

IV.                Anregung und Unterstützung von Initiativen und Aktionen der Bürger.

 Vereinssitz und Heimatausstellung: im Gebäude der Stadtbibliothek in Bogatynia,                                        Anschrift: ul. II Armi WP 2 g

Kontakt: über den Kindergarten Nr. 6 
Przedszkole Publiczne nr 6
Ul. Wyczółkowskiego 32
PL 59 – 920 Bogatynia
Tel./Fax. + 48 75 77 32 772
E-Mail: p6bogatynia@pnet.pl

Kraftwerk Bogatynia
Kraftwerk Bogatynia/Elektrownia Turów
Veranstaltung Bogatynia
Veranstaltung Bogatynia/Impreza w Bogatyni
Gruppenfoto
Gruppenfoto/Fotografia grupowa
Lolek und Ina fragen:
"Ist Braunkohle wirklich braun?"
Tina und Theo antworten:
"Kohle ist im Laufe vieler Millionen Jahre aus abgestorbenen Pflanzen entstanden, die in tiefen Erdschichten hohen Drücken und Temperaturen ausgesetzt waren, was zum Prozess der Inkohlung führte. Im Verlauf der Inkohlung entstand zunächst Torf, dann Braunkohle, Steinkohle und schließlich Grafit. Braunkohle wird meist im Tagebau abgebaut und hauptsächlich in Kraftwerken zur Strom- und Wärmeerzeugung genutzt. Ihre Farbe ist meist braunschwarz, sie hat eine deutlich faserige, holzartige Struktur und enthält bis 50 % Wasser."