Wie leben wir mit Energie?

Aktuelles

 

Neue Ausstellung der Umweltbibliothek Großhennersdorf

Herzliche Einladung zur Eröffnung unserer neuen Ausstellung

„Anspruch und Wirklichkeit

Die Energie- und Umweltpolitik in der DDR am Beispiel des

Energieträgers Braunkohle.“

am 12. Oktober 2009 um 18.00 Uhr in der ehemaligen Synagoge in Görlitz, Otto-Müller-Str. 3.

Es reden:

Frank Kupfer, Sächsischer Staatsministers für Umwelt und Landwirtschaft,
Bernd Lange, Landrate des Landkreises Görlitz,
Joachim Paulick, Oberbürgermeister der Stadt Görlitz,
Dr. Sabine Ross, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur,
Michael Beleites, Sächsischer Landesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR und
Andreas Schönfelder, Leiter der Umweltbibliothek Großhennersdorf

18.40 Uhr Eröffnung der Ausstellung und Rundgang

19.00 Uhr Empfang des Staatsministers

 

Anmeldungen bitte über:

Telefon: 035873-40503
Fax: 035873-30921
E-Mail: mail@umweltbiliothek.org
oder Sie nutzen unser Kontaktformular >>>

 

Die Ausstellung ist vom 12.10. bis 28.11.2009, Dienstag bis Samstag jeweils in der Zeit von 11.00 bis 18.00 Uhr zu besichtigen.

aktuelle Veranstaltungen

 → Erlebnislernort Evangelische Kulturstiftung Görlitz

...

mehr

Neues Unterrichtsmaterial zur Energiezukunft der Oberlausitz fertiggestellt

"Lernbaustein zur Energiezukunft der Oberlausitz mit besonderem Blick auf die deutsch-polnischen Neißeregion."

UM_EZ_Titelbild

Neu: Lehrplanfenster und Lehrplanpfade zu den amtlichen Lehrplänen für die Schulen in Sachsen


Der Lern-Baustein besteht aus vier Elementen:

- ein 20-seitiges Begleitheft,
- ein Foliensatz, bestehend aus 6 Folien
- eine Multimedia-CD mit Daten- bzw Materialsammlung sowie
- der "Lernstraße Energie"-DVD.

Herausgeber ist die Umweltbibliothek Großhennersdorf.

 

mehr

Neues Unterrichtsmaterial zur Energiegeschichte der Oberlausitz fertiggestellt

 "Lernbaustein zur Energiegeschichte der Oberlausitz. Braunkohlebergbau und Stromerzeugung in der deutsch-polnischen Neißeregion."

UM TitelNeu: Lehrplanfenster und Lehrplanpfade zu den amtlichen Lehrplänen für die Schulen in Sachsen


Der Lern-Baustein besteht aus vier Elementen:

- ein zweisprachriges Begleitheft (dt.-pl.),
- ein Foliensatz, bestehend aus 3 deutschen und 3 polnischen Folien
- eine Multimedia-CD mit Daten- bzw Materialsammlung sowie
- der "Lernstraße Energie"-DVD.

Herausgeber ist die Umweltbibliothek Großhennersdorf.

 

mehr
Lolek und Ina fragen:
"Kann ein Stromkreis auch quadratisch sein?"
Tina und Theo antworten:
"Elektrischer Strom kann nicht aus dem Ende einer Leitung herausfließen wie Wasser aus einem Schlauch. Die Luft ist ein guter Isolator; sie stoppt den Strom am Ende des Drahts. Der fließende elektrische Strom muss stets eine Rundreise machen können: angetrieben von der Spannung der Elektronenpumpe durch Drähte und andere Leiter wieder zurück zur Elektronenpumpe. Dieser Weg durch eine angeschlossene Leitung wird Stromkreis genannt. Der elektrische Strom kann nicht fließen, wenn der Stromkreis nicht geschlossen ist. Unter Stromkreis versteht man übrigens nicht nur Drähte und Leitungen aus Metall, sondern bezieht in diesen Begriff auch elektrische Geräte, Lampen, Motoren usw. mit ein, wenn sie mit den Anschlussleitungen und der Spannungsquelle einen in sich geschlossenen Stromkreis bilden. Ein Stromkreis kann allerdings in jeder geometrischen Form aufgebaut werden."